Parkinsongruppe
Siegburg

Freizeitaktivitäten

 

Dem Erhalt der Integration dienende und der Gefahr der Isolation entgegen wirkende Veranstaltungen ergänzen den mit der gemeinsamen Ausübung verbundenen integrativen Effekt.

Dazu zählen die folgende Veranstaltungen:

Das Sommerfest im Juli und die Adventsfeier im Dezember.

Dabei zeigt sich jedes Mal wieder die Stärke des Zugehörigkeitsgefühls der Mitglieder, insbesondere auch derer, die sich kaum noch bewegen können, aber jedes Mal wieder dabei sind. Bei dem letzten Sommerfest waren die Feierlichkeiten mit dem 30-jährigen Jubiläum der Regionalgruppe verbunden. Inclusive Mitgliedern und Gästen feierten ca.180 Personen im Offizierscasino der Flughafenkaserne Köln-Porz-Wahn.

Seniorensitzung

Ein weiteres Highlight ist die Teilnahme an der Seniorensitzung der Stadt Siegburg in der Rhein-Sieg-Halle. Hier ist unsere Selbsthilfegruppe schon einige Jahre immer mit 42 Personen vertreten.

Einmal pro Monat finden zwei speziell der Festigung der Kontakte und dem wichtigen Erfahrungsaustausch dienende Treffen statt:

Der Partnerinnen-Treff

Ein Treffen der Partnerinnen von Parkinson-Patienten zum Information-, Erfahrungs- und Gedankenaustausch.

Spiel- und Klönnachmittag mit Gedächtnistraining

der ganz zwanglos gestaltete „Nachmittag für Spiel und Gespräch“, der mit einer halben Stunde Gedächtnistraining beginnt.

Gruppentreffen

Auch unsere Gruppentreffen bieten die Möglichkeit des zwanglosen Beisammenseins bei Kaffee und Kuchen, mit und ohne Programm.

 

Termine
Gruppentreffen

(mit und ohne Programm)

SiegburgAOK, Theodor-Heuss-Str. 1Jeden ersten Dienstag im Monat, 15:00 Uhr

 

Bitte Kaffeegedeck mitbringen! Es gibt Kaffee und Kuchen!

 
Partnerinnen-Treff

Treffen der Partnerinnen von Parkinson-Patienten zum Infor­mations-, Erfahrungs- und Gedankenaustausch.

Siegburgim Café des Hotels Hering
Europaplatz 16
Jeden 3. Mittwoch im Monat
14:30 Uhr

 

Info: Renate Graewin (0 22 41) 6 87 53

 
Spiel- und Klön-Nachmittag

Troisdorf-OberlarSelbsthilfe-Kontaktstelle
Landgrafenstr. 1
Jeden 4. Mittwoch im Monat
16:30 Uhr

 

Info: Wolfgang Dorn (0 22 08) 35 73

 
Berichte, Fotos
Sommerfest

Der General-Anzeiger Bonn berichtete am 08.07.2015 über die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum.
Die Online-Version des Artikels finden Sie hier

 

Abb.: General-Anzeiger Bonn vom 08. Juli 2015.

Auch die Zeitschrift Leben mit Zukunft widmete in ihrer Ausgabe vom März 2015 unserer Jubiläumsfeier einen Bericht.

 

Abb.: Leben mit Zukunft, Nr. 134 vom März 2015.

 
Seniorensitzung

Parki‘ s auf Seniorensitzung der Stadt Siegburg

Die Seniorensitzung der Stadt Siegburg ist im jährlichen Veranstaltungskalender der Regionalgruppe Siegburg der deutschen Parkinson Vereinigung in den letzten Jahren, ein von den Mitgliedern sehr beliebtes Highlight geworden. Der Leiter dieser aus 200 Mitgliedern bestehenden Selbsthilfegruppe, Wolfgang Dorn, ist der Stadt Siegburg für das zur Verfügung gestellte Kartenkontingent sehr dankbar. Der Parkinsonkranke schottet sich gerne ab und neigt zur Vereinsamung. Es gilt, die Auswirkungen der unaufhaltsam fortschreitenden Krankheit zu mildern und uns die Freude am Leben zu erhalten. Die Siegburg Seniorensitzung trägt ihren Anteil dazu bei. Kurzfristig ist unser Mitglied Hans Urban für den wegen Krankheit kurzfristig verhinderten Blötschkopf (Marc Metzger)  mit seinem humorvollen Vortrag als verblötschter Schwiegersohn eingesprungen. Er bewies Mut sich vor 1000 Karnevalsjecken auf die Bühne zu stellen, und für den aus Funk und Fernsehen bekannten Marc Metzger einzuspringen. Und er hat ihn würdig vertreten! Die anwesenden ca. 50 Mitglieder der seit 25 Jahren bestehenden Selbsthilfegruppe, die stolz den Siegburger Schriftzug und den Michelsberg auf der Brustseite ihrer weißen T-Shirts präsentierten, waren begeistert, wie auch der ganze Rhein-Sieg-Halle. Wir hoffen, dass durch diesen Auftritt,  Parkinsonbetroffene den Mut finden unserer Selbsthilfegruppe beizutreten, und aus der Fülle von Angeboten und Möglichkeiten das Richtige für sich zu finden, um soziale Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und damit der latenten Gefahr der Vereinsamung entgegen zu wirken.

W.D.